Bodentresor

sind Sicherheitsbehältnisse, die in den Boden eingebracht oder eingemauert werden. Geschickt eingebaut sind Bodentresore sehr schwer zu finden und bieten darüber hinaus einen soliden Schutz bei Bränden. Einbruchversuche bei Bodentresoren sind nur über die Tür möglich und diese sind in der Regel so gefertigt, dass dies erschwert wird.

Bodentresore gibt es ausschließlich in der Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992, Einheitsblatt Stand Mai 1995.

Bodentresore besitzen einen Korpus aus 1-2 mm starken Stahlblech und einer Tür – besser gesagt
„Deckel mit Schloss“, beide sind miteinander verschweißt.

Die Türen/Deckel sind aus 10–12 mm starkem Stahlblech gefertigt, haben eine glatte Front und eine 4-seitige Bolzenverriegelung. Die Türen/Deckel der Bodentresore haben ein relativ hohes Gewicht, sodass manche Hersteller das Öffnen durch Gasdruckdämpfer erleichtern. Bei anderen Herstellern lassen sich die Türen/Deckel nach dem Öffnen komplett herausnehmen.

Bodentresore haben als Standardverschluss ein Doppelbartsicherheitsschloss der
VdS Klasse I mit 2 Schlüsseln. Andere Verschlussvarianten – wie mechanische oder elektronische
Zahlenkombinationsschlösser werden von einigen Herstellern angeboten.

Bodentresore gibt es in verschiedenen Größen. In den größeren Modellen können DIN A Ordner, Geldkassetten oder andere etwas größere Gegenstände eingestellt werden.

Bodentresore haben keine Innenausstattung, sie sind leer.

 

sind Sicherheitsbehältnisse, die in den Boden eingebracht oder eingemauert werden. Geschickt eingebaut sind Bodentresore sehr schwer zu finden und bieten darüber hinaus einen soliden Schutz bei... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bodentresor

sind Sicherheitsbehältnisse, die in den Boden eingebracht oder eingemauert werden. Geschickt eingebaut sind Bodentresore sehr schwer zu finden und bieten darüber hinaus einen soliden Schutz bei Bränden. Einbruchversuche bei Bodentresoren sind nur über die Tür möglich und diese sind in der Regel so gefertigt, dass dies erschwert wird.

Bodentresore gibt es ausschließlich in der Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992, Einheitsblatt Stand Mai 1995.

Bodentresore besitzen einen Korpus aus 1-2 mm starken Stahlblech und einer Tür – besser gesagt
„Deckel mit Schloss“, beide sind miteinander verschweißt.

Die Türen/Deckel sind aus 10–12 mm starkem Stahlblech gefertigt, haben eine glatte Front und eine 4-seitige Bolzenverriegelung. Die Türen/Deckel der Bodentresore haben ein relativ hohes Gewicht, sodass manche Hersteller das Öffnen durch Gasdruckdämpfer erleichtern. Bei anderen Herstellern lassen sich die Türen/Deckel nach dem Öffnen komplett herausnehmen.

Bodentresore haben als Standardverschluss ein Doppelbartsicherheitsschloss der
VdS Klasse I mit 2 Schlüsseln. Andere Verschlussvarianten – wie mechanische oder elektronische
Zahlenkombinationsschlösser werden von einigen Herstellern angeboten.

Bodentresore gibt es in verschiedenen Größen. In den größeren Modellen können DIN A Ordner, Geldkassetten oder andere etwas größere Gegenstände eingestellt werden.

Bodentresore haben keine Innenausstattung, sie sind leer.

 

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen