Möbeltresore

haben vielfältige Einsatzmöglichkeiten, z. B.

  • in privaten Haushalten
  • im Kleingewerbe
  • in Handwerksbetrieben
  • in staatlichen Stellen wie Stadtverwaltungen, Landratsämtern, Gerichten
  • in Handelseinrichtungen
  • in Senioren- und Pflegeheimen
  • in Krankenhäusern u. v. m.

Welche Sicherheitseinstufungen sollten Sie beachten?

In Möbeltresoren lassen sich – je nach Sicherheits- und Feuerschutzeinstufung – die verschiedensten Sach- und Wertschutzgegenstände, Dokumente sowie Geld sicher aufbewahren. Beim Kauf eines Möbeltresors sollte man im Wesentlichen achten auf:

  • Einbruchschutz - geprüfter oder kein geprüfter Einbruchschutz
  • Feuerschutz – geprüfter und nicht geprüfter Feuerschutz (Begriffe wie „feuersicher“, „feuerfest“, „Feuerschutzisolierungen“, „umlaufender Feuerfalz“ o. ä. täuschen einen Feuerschutz vor, der nicht geprüft und somit nicht vorhanden ist)

 

Ein Qualitätsmöbeltresor sollte einen geprüften Einbruch- und Feuerschutz haben. Da diese in der Regel ein relativ geringes Gewicht haben sollte man diese verankern. Eine fach- und sachgerechte Verankerung liegt dann vor, wenn der Möbeltresor mit dem festen Fußboden oder im Mauerwerk verankert ist. Bei Möbeltresoren mit den verschiedenen Widerstandsgraden nach EURONORM EN 1143-1 ist eine Verankerung nach VdS 3134 vorgeschrieben und auch das zu verwendende Verankerungsmaterial.

Korpus und Türen von Möbeltresoren sind doppelwandig. Die Anzahl der Fachböden richtet sich nach der Größe des Tresors, diese sind meistens höhenverstellbar. Möbeltresore haben einen Türöffnungswinkel von 90°, denn sie besitzen innenliegende Scharniere. Hierbei muss man beachten, dass die Innenbreite des Tresors größer ist als die Türdurchgangsbreite. Standardmäßig sind bei Möbeltresoren die Türen rechts angeschlagen, allerdings ist es auch möglich diese links anzuschlagen.

Welche Schlossvarianten gibt es?

Möbeltresore werden Standard mit einem Doppelbartschloss der Klasse I (auch VdS I oder Klasse A genannt) ausgestattet. Die Doppelbartschlösser haben Schlüssel mit unterschiedlichen Schlüssellängen – von 50 mm, 60 mm, 65 mm bis 90 mm. Optional werden meistens verschiedene Schlossvarianten gegen Aufpreis angeboten, wie z. B.

  • mechanisches Zahlenkombinationsschloss
  • elektronisches Zahlenkombinationsschloss ohne/mit Revision (ohne Redundanz)
  • Doppelverschlüsse (4-Augen-Prinzip)

 

Unsere Empfehlung für einen Möbeltresor für die private Nutzung:

  • Widerstandsgrad I nach EN 1143-1 - Versicherungsschutz privat bis 65.000,00 € geprüfter Einbruchschutz, Boden- und Wandverankerung
  • geprüfter Feuerschutz nach EN 1047-1 (bei geprüftem Feuerschutz ist die Verankerung in der Rückwand nicht möglich)
  • Verschluss mit elektronischem Zahlenschloss ohne Revision
  • nutzbare Innenmaße zum Einlegen von 1-2 Ordnern DIN A 4 breit und noch ein Fachboden zur Ablage von Ausweisen, Kreditkarten, Geld und wertvollen Schmuck u. ä.  alles andere Standard – je nach Modell.

Damit wäre jeder Nutzer – auch versicherungstechnisch – auf der sicheren Seite und investiert wahrscheinlich nur einmal im Leben ca. 600,00 € bis 1.000,00 € für einen qualitativ hochwertigen Möbeltresor. Da man sich einen Möbeltresor sicherlich nur einmal und nicht alle Jahre wieder anschaffen will (oder anschaffen muss – wenn man „billig“ kauft), sollte man nicht in erster Linie auf den Preis sondern auf die Qualität und die technischen Parameter schauen. „Gut und Billig“ gibt es auch im Tresorbereich nicht. Die Preisunterschiede bei Möbeltresoren sind enorm – die Qualitätsunterschiede aber auch.

hohe Qualität und hohe Sicherheit = hoher Preis

schlechtere Qualität und wenig Sicherheit = niedriger Preis

haben vielfältige Einsatzmöglichkeiten, z. B. in privaten Haushalten im Kleingewerbe in Handwerksbetrieben in staatlichen Stellen wie Stadtverwaltungen, Landratsämtern, Gerichten in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Möbeltresore

haben vielfältige Einsatzmöglichkeiten, z. B.

  • in privaten Haushalten
  • im Kleingewerbe
  • in Handwerksbetrieben
  • in staatlichen Stellen wie Stadtverwaltungen, Landratsämtern, Gerichten
  • in Handelseinrichtungen
  • in Senioren- und Pflegeheimen
  • in Krankenhäusern u. v. m.

Welche Sicherheitseinstufungen sollten Sie beachten?

In Möbeltresoren lassen sich – je nach Sicherheits- und Feuerschutzeinstufung – die verschiedensten Sach- und Wertschutzgegenstände, Dokumente sowie Geld sicher aufbewahren. Beim Kauf eines Möbeltresors sollte man im Wesentlichen achten auf:

  • Einbruchschutz - geprüfter oder kein geprüfter Einbruchschutz
  • Feuerschutz – geprüfter und nicht geprüfter Feuerschutz (Begriffe wie „feuersicher“, „feuerfest“, „Feuerschutzisolierungen“, „umlaufender Feuerfalz“ o. ä. täuschen einen Feuerschutz vor, der nicht geprüft und somit nicht vorhanden ist)

 

Ein Qualitätsmöbeltresor sollte einen geprüften Einbruch- und Feuerschutz haben. Da diese in der Regel ein relativ geringes Gewicht haben sollte man diese verankern. Eine fach- und sachgerechte Verankerung liegt dann vor, wenn der Möbeltresor mit dem festen Fußboden oder im Mauerwerk verankert ist. Bei Möbeltresoren mit den verschiedenen Widerstandsgraden nach EURONORM EN 1143-1 ist eine Verankerung nach VdS 3134 vorgeschrieben und auch das zu verwendende Verankerungsmaterial.

Korpus und Türen von Möbeltresoren sind doppelwandig. Die Anzahl der Fachböden richtet sich nach der Größe des Tresors, diese sind meistens höhenverstellbar. Möbeltresore haben einen Türöffnungswinkel von 90°, denn sie besitzen innenliegende Scharniere. Hierbei muss man beachten, dass die Innenbreite des Tresors größer ist als die Türdurchgangsbreite. Standardmäßig sind bei Möbeltresoren die Türen rechts angeschlagen, allerdings ist es auch möglich diese links anzuschlagen.

Welche Schlossvarianten gibt es?

Möbeltresore werden Standard mit einem Doppelbartschloss der Klasse I (auch VdS I oder Klasse A genannt) ausgestattet. Die Doppelbartschlösser haben Schlüssel mit unterschiedlichen Schlüssellängen – von 50 mm, 60 mm, 65 mm bis 90 mm. Optional werden meistens verschiedene Schlossvarianten gegen Aufpreis angeboten, wie z. B.

  • mechanisches Zahlenkombinationsschloss
  • elektronisches Zahlenkombinationsschloss ohne/mit Revision (ohne Redundanz)
  • Doppelverschlüsse (4-Augen-Prinzip)

 

Unsere Empfehlung für einen Möbeltresor für die private Nutzung:

  • Widerstandsgrad I nach EN 1143-1 - Versicherungsschutz privat bis 65.000,00 € geprüfter Einbruchschutz, Boden- und Wandverankerung
  • geprüfter Feuerschutz nach EN 1047-1 (bei geprüftem Feuerschutz ist die Verankerung in der Rückwand nicht möglich)
  • Verschluss mit elektronischem Zahlenschloss ohne Revision
  • nutzbare Innenmaße zum Einlegen von 1-2 Ordnern DIN A 4 breit und noch ein Fachboden zur Ablage von Ausweisen, Kreditkarten, Geld und wertvollen Schmuck u. ä.  alles andere Standard – je nach Modell.

Damit wäre jeder Nutzer – auch versicherungstechnisch – auf der sicheren Seite und investiert wahrscheinlich nur einmal im Leben ca. 600,00 € bis 1.000,00 € für einen qualitativ hochwertigen Möbeltresor. Da man sich einen Möbeltresor sicherlich nur einmal und nicht alle Jahre wieder anschaffen will (oder anschaffen muss – wenn man „billig“ kauft), sollte man nicht in erster Linie auf den Preis sondern auf die Qualität und die technischen Parameter schauen. „Gut und Billig“ gibt es auch im Tresorbereich nicht. Die Preisunterschiede bei Möbeltresoren sind enorm – die Qualitätsunterschiede aber auch.

hohe Qualität und hohe Sicherheit = hoher Preis

schlechtere Qualität und wenig Sicherheit = niedriger Preis

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
MT-S 01 Möbeltresor "MT-S"
Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 Einheitsblatt Stand Mai 1995 Korpus einwandig, Tür doppelwandig Türblatt 6 mm stark – Gesamttürstärke 60 mm mit einseitiger Verriegelung durch 25 mm Rundstahlbolzen, welche nach vorn wirken Modell Ohm...
ab 125,00 € *
Möbeltresor "MT-BB" Möbeltresor "MT-BB"
S2 nach PN-EN 14450 Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 Einheitsblatt Stand Mai 1995 BTM-Richlinien allseitig doppelwandiger Korpus doppelwandige Tür mit 3 mm Türblatt und Gesamttürstärke von 60 mm dreiseitige Verriegelung durch 25 mm...
ab 240,00 € *
Möbeltresor "MT-GO" Möbeltresor "MT-GO"
Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 Einheitsblatt Stand Mai 1995 BTM-Richlinien leichte Bauart - Korpus und Tür doppelwandig Türblatt 6 mm Stahl Gesamttürstärke 60 mm Tür mit 3-seitiger Verriegelung durch 25 mm starke Rundstahlbolzen und...
ab 275,00 € *
Möbeltresor "Bayreuth" Möbeltresor "Bayreuth"
Sicherheitstufe S2 nach PN-EN 14450 allseitig doppelwandiger Korpus und doppelwandige Tür mit 3-seitiger Verriegelung über 25 mm starke Rundstahlbolzen Türblatt 6 mm stark Gesamttürstärke 70 mm Türöffnungswinkel 90° innenliegende...
ab 250,00 € *
Möbeltresor "Alsfeld" Möbeltresor "Alsfeld"
Sicherheitstufe S1 nach PN-EN 14450 allseitig einwandiger Korpus und doppelwandige Tür mit 3-seitiger Verriegelung über 25 mm starke Rundstahlbolzen Türblatt 6 mm stark Türöffnungswinkel 90° innenliegende Scharniere Standardverschluss:...
ab 225,00 € *
Mobeltresor MT-WB Mobeltresor MT-WB
Sicherheitsstufe S2 nach EN 14450 Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 Einheitsblatt Stand Mai 1995 Korpus und Tür doppelwandig Gesamttürstärke 80 mm Beschläge / /Griff: Klappgriff flächenbündig Tür mit 3-seitiger Verriegelung durch 25 mm...
ab 420,00 € *
MT-G 01 Möbeltresor MT-G
Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 Einheitsblatt Stand Mai 95 Die Möbeltresore der Serie „MT-G“ Umlaufender Feuerfalz, Korpus und Tür Doppelwandig Tür mit einseitiger Verriegelung nach vorn Standardverschluss: Doppelbartschloss, 2...
ab 115,00 € *
Zuletzt angesehen